labskaus fucos

Auch in diesem Jahr steht der 21. Juni 2013 wieder ganz im Zeichen der Musik. Vom Nachmittag bis in die späten Abendstunden sind zahlreiche Konzerte an verschiedenen reizvollen Spielstätten im Herzen Bremens zu erleben – viele „open air“, alle „live“ und bei freiem Eintritt.

Mit der Ausrichtung der Fête de la Musique ist Bremen erneut lebendiger Teil einer weltweiten Gemeinschaft: Was 1982 mit ein paar Stromanschlüssen und viel Idealismus als Fest der Pariser Straßenmusik begann, hat sich längst zu einer weltumspannenden Erfolgsgeschichte entwickelt. Heute verbindet die Fête de la Musique Menschen in 340 Städten in aller Welt. Bremen ist seit 1983 dank der Initiative des Institut français Bremen dabei – und auch in diesem Jahr wieder mittendrin!

In diesem Jahr trägt die Hochschule für Künste das Projekt und präsentiert 28 Konzerte an 3 Veranstaltungsorten im Herzen der Stadt – von Alter Musik bis Jazz, von Klassik bis zu zeitgenössischer Avantgarde, von Monteverdi bis Xenakis und Mozart bis Miles Davis.

Auch der Schlachthof ist Teil der diesjährigen Fête de la Musique: Junge Bremer Nachwuchsbands rocken von 16-20 Uhr die Schlachthof-Arena.

Und ab 20 Uhr wird im Institut français getanzt: DJ Luc le Truc legt unter dem Motto Je danse donc je suis die beliebtesten Hits und Sounds des frankophonen Musikkosmos auf. Weitere Informationen.

Hinterlasse einen Kommentar