TheaterBremen

„Lögen hebbt junge Been“ / Komödie von Ray Cooney als Gastspiel des Ohnsorg-Theaters am 15. Januar

Erneut ist das Hamburger Ohnsorg-Theater im Januar im Theater Bremen zu Gast – dieses Mal mit der Komödie „Lögen hebbt junge Been“ von Ray Cooney (in der plattdeutschen Fassung von Kay Kruppa) . Zu sehen ist das Stück am 15. Januar um 19.30 Uhr im Theater am Goetheplatz.

Gunnar Bruns und Ralf Gärtner lügen, bis sich die Balken biegen. Gunnar ist Taxifahrer und bis auf eine Kleinigkeit ein ganz normaler Mensch: Er ist zweimal verheiratet – und das zur selben Zeit. Zweierlei Familienglück genießt er: mit der einen Frau und einer Tochter in Bramfeld, mit der anderen und einem Sohn in Barmbek. Nur Gunnars bester Freund Ralf ist in das doppelte Spiel eingeweiht. Und dann passiert das Unfassbare: Die ahnungslosen Kinder haben sich per Internet kennengelernt und wollen sich treffen! Das muss verhindert werden! Gunnar versucht zu retten, was zu retten ist und spannt sogar Freund Ralf ein, um das drohende Unheil abzuwenden…

Freunde des niederdeutschen Theaters können sich auf ein Wiedersehen mit Horst Arenthold freuen, der früher jahrelang als Schauspieler im Bremer Waldau Theater zu sehen war.

Gastspiel am Dienstag, 15. Januar 2013, 19:30 Uhr im Theater am Goetheplatz

Regie: Folker Bohnet
Mit: Beate Kiupel, Meike Meiners, Joanna Semmelrogge, Horst Arenthold, Erkki Hopf, Jan Frederik Seeler, Wolfgang Sommer

Hinterlasse einen Kommentar