GEIST UND KUNST / Vortrag von Dr. Kai Hochscheid / Donnerstag, 04. Oktober 2012 um 19:00 Uhr

Ausgehend von der aktuellen Ausstellung folgt der Vortrag der Frage, was Geist ist und wie davon abgeleitet das Verhältnis von Kunst und Philosophie gedacht werden kann. Der Kombination von Kunst und Philosophie begegnet man häufig: Beide Bereiche bilden Momente der menschlichen Kultur. Sie sind auf vielfältige Weise miteinander verwoben und doch grundverschieden. Weder haben sie denselben Ausgangspunkt, noch ist das Feld, mit dem sie operieren, gleich. So können künstlerische Produktionsprozesse und die Rezeption ihrer Ergebnisse philosophische Überlegungen anregen. Die Philosophie hingegen verarbeitet Erfahrungsprozesse auf einer rein geistigen Ebene, die über den Weg der Sprache veräußert wird.
Kunst ist keine Philosophie und Philosophie keine Kunst – statt auf die Gemeinsamkeiten einzugehen wird die Möglichkeit der Begegnung von Kunst und Philosophie aus der Differenz der beiden Disziplinen gedacht. Aus dieser Konstellation heraus nimmt der Vortrag auch Bezug auf die 1807 von Georg Wilhelm Friedrich Hegel veröffentlichte Phänomenologie des Geistes und nähert sich der Frage nach Begegnungsmöglichkeiten von Kunst und Philosophie.

Dr. Kai Hochscheid lehrt Philosophie an der Hochschule für Künste Bremen, an der Universität Bremen sowie an der Leuphana Universität Lüneburg. Er wurde in Bonn/Beul geboren und absolvierte sein Studium der Philosophie und Anglistik/Amerikanistik in Bremen.

Hinterlasse einen Kommentar