Donnerstag, den 31.05.2012 um 19:30 Uhr in der Villa Ichon.

Begrüßung: Jens Joost-Krüger (Freunde und Förderer der Villa Ichon in Bremen e.V.) Einführung: Radek Krolczyk (Kurator)

Geöffnet vom 01. Juni 2012 – 14. Juli 2012 – Lucja Romanowska

/“Fast beiläufig, entstehen so Innenansichten, ungeschminkt, schnell, schnappschussartig, aber immer mit dem Respekt einer Freundin. Brutal und berührend dokumentieren diese Bilder in Nahsicht die Absurdität eines unerbittlichen Lebens in einer noch absurderen Welt.“/ *Badische Zeitung*

/“Ihre Aufnahmen gleichen einer Mischung aus Nan Goldin und investigativer Dokumentationsfotografie, aus persönlichem Tagebuch und Straßenpioniertum.“/ *Hamburger Abendblatt*

„Romanowska idealisiert nichts.“ *Stuttgarter Zeitung*

/“Wut als Lebenshaltung ist schwer zu fotografieren. Der Hamburger Fotografin Lucja Romanowska ist das mit ihren Bildern von deutschen Straßenpunks eindrucksvoll gelungen. Rohe und ehrliche Dokumentarfotografie.“/ *stern FOTOGRAFIE*

Hinterlasse einen Kommentar