Endspurt für den 24. plattdeutschen Schreibwettbewerb des NDR und Radio Bremen

Endspurt beim plattdeutschen Schreibwettbewerb „Vertell doch mal!“: Noch bis Mittwoch, 29. Februar, haben Autorinnen und Autoren Zeit, ihre plattdeutsche Geschichte zum Thema „Öllern“ (Eltern) einzusenden. Der NDR sucht gemeinsam mit Radio Bremen, dem Ohnsorg-Theater und mit Unterstützung der PNE Wind AG im Rahmen des Erzählwettbewerbs „Vertell doch mal!“ die schönsten Kurzgeschichten.
Über 3000 Euro warten auf die Gewinner der ersten fünf Plätze. In den bisher 23 Jahren des Wettbewerbs gingen beim NDR bereits mehr als 36.000 Geschichten ein. Sie alle werden in der Landesbibliothek Schleswig-Holstein archiviert und für kommende Generationen aufbewahrt.
Die Abschlussveranstaltung von „Vertell doch mal!“ findet in diesem Jahr zum ersten Mal im neuen Ohnsorg Theater in Hamburg statt. Am Sonntag, 10. Juni, werden dort alle Gewinner auf der Bühne stehen. Der Vorverkauf im Ohnsorg Theater für die öffentliche Preisverleihung mit vielen namhaften Künstlern hat bereits begonnen – Karten gibt es zum Preis von 12 Euro. Die besten 25 Geschichten aus diesem Jahr erscheinen wieder als Buch.

Die Teilnahmebedingungen:
Die Geschichte
– muss eine Kurzgeschichte zum Thema „Öllern!“ (Eltern) sein,
– muss in niederdeutscher Sprache verfasst sein,
– darf nicht mehr als zwei DIN A4 Seiten (normale Maschinenschrift) füllen und
– darf bisher nicht veröffentlicht sein.
Einsendeschluss ist der 29. Februar 2012.

Hier können die Geschichten eingereicht werden:
– Radio Bremen / Stichwort: „Vertell doch mal!“ / 28100 Bremen
– NDR 1 Welle Nord / Stichwort: „Vertell doch mal!“ / Postfach 3452 / 24033 Kiel
– NDR 90,3 / Stichwort: „Vertell doch mal!“ / 20140 Hamburg
– NDR 1 Niedersachsen / Stichwort: „Vertell doch mal!“ / 30045 Hannover / NDR 1 Radio MV / Stichwort: „Vertell doch mal!“ / Postfach 110144 / 19001 Schwerin
– oder per Mail an: vertell@radiobremen.de bzw. vertell@ndr.de

Hinterlasse einen Kommentar