Im Rahmen der Ausstellungsreihe „fotokunstbremen“ ist vom 22. August bis 17. September die Ausstellung „Bilder aus dem Viertel“ im Wall-Saal der Zentralbibliothek zu sehen. Bei den Fotos von Rainer Zinke handelt es sich um einen 26teiligen Farbfoto-Zyklus aus den Jahren 1972 bis 1983. Die Bilder gehören zum Bestand der Graphothek der Stadtbibliothek Bremen.

Die Graphothek besitzt heute den größten Bestand an internationaler und regionaler Grafik in Bremen. Die Kunstausleihe in der Graphothek bietet die Möglichkeit mit gerahmter Originalkunst, Skulpturen und Objekten das Zuhause, die Praxis oder die Firmenräume und Büros mit einem kreativen Ambiente zu versehen und künstlerische Anregungen in die persönliche Umwelt zu integrieren.

Rainer Zinke, geb. 1940 in Bremen. 1962-64 und 1967-69 Studium an der Bremer Kunstschule, Malerei bei K.H. Greune. In den 70er Jahren mehrere Einzelausstellungen und Beteiligungen, vorwiegend im Rahmen der Gruppe Grün. Nach 1979 Beteiligung an Gruppenausstellungen des BBK und der Gesellschaft für Aktuelle Kunst. Seitdem mehrere Ausstellungen. Rainer Zinke lebt in Bremen.

„fotokunstbremen“ ist ein Zusammenschluss von Bremer Einzelpersonen und Einrichtungen, die gemeinsam eine Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe rund um das Thema Fotografie präsentieren. „fotokunstbremen“ versteht sich als Forum, das den Bedeutungswandel des Mediums zeigt und zur Diskussion stellen möchte.

Hinterlasse einen Kommentar