Neue Ausstellung „zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit
Die Schwankhalle::Raum für Ideen und Quantenschaum laden euch, in Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer und der Heinrich Böll Stiftung Bremen, herzlich zur neuen Ausstellung ein. Dauer der Ausstellung: 03. Juli – 28. August 2011

Die von Adrienne Goehler kuratierte Ausstellung wird in Bremen an drei Orten gezeigt: Im Foyer der Arbeitnehmerkammer, in der Schwankhalle und als besonderes Highlight im Wasserturm auf dem Stadtwerder. Schirmherr der Ausstellung ist Dr. Reinhard Loske.

„zur nachahmung empfohlen“ zeigt künstlerische Praktiken, die zur Erhaltung des Planeten beitragen und Einfluss auf bewusstes Konsumverhalten nehmen wollen. Die Grenzen zwischen Kunst, Aktivismus und Erfindungen werden aufgelöst, Erfahrungen und Arbeitsweisen von Umweltinitiativen mit künstlerischen Herangehensweisen verbunden. Nachhaltigkeit braucht Wahrnehmungserweiterung im Zusammenwirken. Die Sinnlichkeit ist das verbindende Element in den Werken der Bildenden Künstler_innen, Erfinder_innen und Wissenschaftler_innen.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die Kulturstiftung des Bundes und den Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa.

Unser Tipp: Zukünftig wird es einen Weserweg zum neuen Stadtwerder für Publikumsverkehr geben. (Mehr erfahrt ihr bald hier im Blog.)

Öffnungszeiten:
Wasserturm „umgedrehte Kommode“ / Werderstraße 101 / 28199 Bremen / Mi – So 13 – 19 Uhr

Schwankhalle: Raum für Ideen / Buntentorsteinweg 112 / 28201 Bremen / Mi – So 13 – 19 Uhr

Arbeitnehmerkammer Galerie im Foyer / Bürgerstraße 1 / 28195 Bremen / Mo – Do 8 – 18.30, Fr 8-13 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar