„In der Reihe „Weltklassik am Klavier“ in der DKV-Residenz in der Contrescarpe, Am Wandrahm 40-43, gastiert am Sonntag, 29. Mai, um 17 Uhr die Pianistin Gesa Lücker mit dem Programm „Glöckchenetüde & Carnaval“.
Gesa Lücker gab bereits im Alter von neun Jahren ihr erstes öffentliches Konzert und mit zwölf Jahren ihr Orchesterdebüt. Bis heute konzertierte die gebürtige Braunschweigerin als Solistin mit verschiedenen Orchestern und gab Rezitale als Solistin und Kammermusikerin weltweit. Sie ist Preisträgerin der Bruno-Frey-Stiftung und bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
Die Pianistin begann ihre musikalische Ausbildung bei der russischen Pianistin Larisa Vodovoz in Langenhagen und führte sie bis zum Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Martin Dörrie und Prof. Matti Raekallio fort. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit lehrt sie seit 2001 als Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, gab Meisterkurse in Deutschland und Bosnien Herzegowina und wurde als Jurymitglied in nationale und internationale Wettbewerbe berufen.“

Der Eintritt für Gäste beträgt 20 Euro. Nähere Informationen gibt es unter der Rufnummer 0421 / 32290.
Weltklassik am Klavier / „Glöckchenetüde & Carnaval“ / Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt und Robert Schumann / Klavierkonzert mit Gesa Lücker / Sonntag, 29. Mai 2011, 17 Uhr / DKV-Residenz in der Contrescarpe, Am Wandrahm 40-43, 28195 Bremen

Hinterlasse einen Kommentar