Auf gute Nachbarschaft: Radio Bremen startet „buten un binnen – Mein Stadtteil“ im Internet.

Tagtäglich ist das Team von buten un binnen im Land Bremen unterwegs, um über die Themen zu berichten, die Bremen und Bremerhaven bewegen. Tagtäglich entsteht daraus ein halbstündiges Regionalmagazin, das um 19.30 Uhr im Radio Bremen TV und danach jederzeit auf radiobremen.de zu sehen ist. Jetzt wird buten un binnen auch im Internet noch regionaler. Ab Dienstag, 26. April kann man sich auf einer großen Karte des Sendegebiets anschauen, was buten un binnen aus dem eigenen Stadtteil berichtet hat.

„Mit ‚buten un binnen – Mein Stadtteil’ ist Radio Bremen noch näher dran an seinen Zuschauern“, sagt buten un binnen-Redaktionsleiter Guido Schulenberg. Zukünftig werden alle Filme des Regionalmagazins „geo-verortet“, das heißt, sie werden einer eindeutigen Position auf einer Internet-Karte zugeordnet. Die Straßenbahn in Huchting, die Markthalle in Vegesack, die Freiwillige Feuerwehr in St. Magnus – ab sofort findet man die Filme da wo sie spielen.

Hier kann man sich durch die Filmbeiträge aus bis zu einem Jahr buten un binnen klicken – und das ganz wie es gefällt: „Was hat buten un binnen in den letzten drei Monaten zum Thema Kultur in der Neustadt berichtet?“ Mit wenigen Klicks kann man sich sein ganz individuelles Stadtteilfernsehen zusammenstellen. „buten un binnen wird damit noch mehr zum guten Nachbarn“, so Guido Schulenberg.

Hinterlasse einen Kommentar