Der Verein Mauern öffnen e.V., der die Bildhauerwerkstatt in der JVA Oslebshausen betreibt, zeigt von Freitag, 15. April, bis einschließlich Mittwoch, 18. Mai, einen Querschnitt von Werken der dort arbeitenden Gefangenen im Seniorenzentrum im Weidedamm, Ricarda-Huch-Straße 1. Die Vernissage findet am Freitag, 15. April, um 11 Uhr statt. Die Ausstellung kann täglich von 9 bis 19.30 Uhr besichtigt werden. Seit mehr als 30 Jahren gehört die Bildhauerwerkstatt des Vereins Mauern öffnen e.V. als fester Bestandteil zur JVA Bremen und integriert tagtäglich künstlerische Aktivitäten von Gefangenen in deren Gefängnisalltag. „Die Beschäftigung mit Kunst soll den Gefangenen helfen, nachzudenken, sich auszudrücken, verschüttete Kreativität zu wecken und auch Selbstbewusstsein zu entwickeln“, erklärt Stefanie Supplieth, eine der Leiterinnen der Bildhauerwerkstatt. Sowohl inhaftierten Jugendlichen als auch Erwachsenen wird so die Gelegenheit gegeben, ihre Träume und persönlichen Wünsche darzustellen, ohne gleich eine Lebensbeichte ablegen zu müssen. Kurzum: künstlerisches Arbeiten als positive Bestätigung. Immer wieder stellen die Teilnehmer der Bildhauerwerkstatt auch Skulpturen für den öffentlichen Raum her. Rund 300 solche Arbeiten befinden sich inzwischen an Schulen, auf Spielplätzen und Kirchengeländen.
Die aktuelle Ausstellung ist Teil einer Zusammenarbeit des Vereins mit dem Seniorenzentrum im Weidedamm und dem Seniorenzentrum Findorff. Im Januar hatten Senioren aus beiden Häusern die Bildhauerwerkstatt besucht, sich einen Eindruck von der Arbeit der Gefangenen gemacht und gemeinsam mit ihnen diskutiert, welche Art von Kunstwerken für die Seniorenzentren hergestellt werden könnten. Am Ende des Projektes sollen gemeinsam Plastiken erarbeitet werden.
Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt von Arbeiten der Jugendwerkstatt, die ausschließlich mit Keramik arbeitet und der Erwachsenenwerkstatt, deren Teilnehmer mit Holz und Stein werken. Alle Exponate können käuflich erworben werden. Der Erlös fließt zu 100 % in die Arbeit der Bildhauerwerkstatt. Einführende Worte halten Hans-Henning Hoff, Vorsitzender des Vereins Mauern öffnen e.V. sowie Ansgar K.H. Matuschak, Geschäftsführer beider Seniorenzentren.

„Mauern öffnen“ Ausstellung mit Werken der Bildhauerwerkstatt der JVA Oslebshausen
Vernissage: Freitag, 15. April 2011, 11 Uhr / 16. April bis 18. Mai: täglich 9 bis 19.30 Uhr / Seniorenzentrum im Weidedamm, Ricarda-Huch-Straße 1, 28215 Bremen – Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar