Im Rahmen der Wiederaufnahmen bringt das Theaterschiff Bremen an der Tiefer ab Donnerstag, 10. März, wieder die 80er Jahre-Revue „Ich will Spaß oder Wo bitte ist die Fernbedienung“ auf die schwankenden Planken. Gespielt wird vom 10. bis 12. März, 17. bis 19. März, am 21. und 23. April sowie vom 28. bis 30. April. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.
Zum Inhalt: Sven Wöhlermann (Marco Linke) ist in heller Aufregung. Er soll die Moderation einer Fernsehsendung übernehmen. Als er sich Anregungen aus dem laufenden Fernsehprogramm holen will, muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass die Fernbedienung verschwunden ist. Mit Unterstützung seiner Familie lässt er nun die 80er Jahre, das Jahrzehnt der Popper und Punker, des Zauberwürfels und Walkmans, der Karottenjeans und Netzhemden, wieder aufleben. Mit Tipps und Tricks unterstützt der Fernsehmoderator Ingolf Lack (Christian D. Trabert) die Bemühungen der Familie Wöhlermann.
Ob „Ein bisschen Frieden“, „Moskau“, „Hello Again“, „99 Luftballons“ oder „Skandal im Sperrbezirk“, das Theaterschiff führt das Publikum auf direktem Wege mitten in die 80er Jahre zurück. Dabei gibt es u.a. auch ein Wiedersehen mit Familie Ewing aus „Dallas“ und den „Schweinen im Weltall“.
Unter der Regie von Karsten Engelhardt spielen Astrid Schulz, Petra Stockinger, Marco Linke, Christian Schliehe und Christian D. Trabert.

Karten zum Preis von 22 und 24 Euro gibt es unter der Rufnummer 0421 / 7908600, bei den bekannten Vorverkaufsstellen, hier, an der Abendkasse und im Ticketshop an der Balgebrückstraße.

Theaterschiff Bremen, Tiefer 104 / Anleger 4, 28195 Bremen
Telefon: 0421 / 7908600

Hinterlasse einen Kommentar