Vom 9. bis 23. Oktober 2010 nehmen Künstler, Musiker und Filmemacher den Schuppen 1 mit Aktionen, Installationen, Skulpturen, Performances, Filmen, Musik und Vorträgen in Besitz. Klondike River macht das Umfeld des neuen Bremer Stadtteils Überseestadt zum Thema, dessen Entwicklung an eine breitere Öffentlichkeit vollzieht. Künstlerische Projekte, Interventionen und Vorträge sollen diese Entwicklung thematisieren. Klondike River versteht sich als innovative Erweiterung künstlerischer Praxis. Es fordert dazu auf, traditionelle Orte der Kunst zu erweitern, das Umfeld aktiv wahrzunehmen und sich als Künstler in gesellschaftliche Vorgänge einzubringen.

Klondike River wird initiiert von Achim Bitter, Horst Griese, Prof. Andree Korpys, Prof. Markus Löffler und ist ein Kooperationsprojekt von Treasure-Land und der Hochschule für Künste Bremen.

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Klondike River, Überseestadt, Schuppen 1, 09.-23. Oktober 2010, Di-Sa von 17-22 Uhr, So von 15-19 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar