Für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2010 sucht die Stadtbibliothek Bremen Kids. Jetzt sind wieder die Profis gefragt: Ohne Kinder geht beim TOMMI, dem deutschen Kindersoftwarepreis, nichts. Sie haben das letzte Wort, wenn es darum geht, jeweils drei Gewinner für die besten Computer- und Konsolenspiele 2010 zu finden. Die Stadtbibliothek Bremen gehört zu den wenigen ausgewählten Kultureinrichtungen, die am TOMMI mitwirken und sucht Kinder für die Jury. Der Kindersoftwarepreis steht 2010 erstmalig unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder.

Mit dem renommierten TOMMI werden seit 2002 herausragende, empfehlenswerte und innovative Softwaretitel für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren ausgezeichnet. ZDF tivi, die Stiftung Lesen, der Bibliothekenverband und eine Expertenjury mit namhaften Fachjournalisten und Medienpädagogen begleiten den TOMMI.

Das Besondere am TOMMI ist die Beteiligung von Schulklassen. Viele Schulkinder haben dabei wertvolle Erfahrungen gewonnen, fast 2000 Kinder konnten letztes Jahr mit ihren Lehrern mitmachen. Die Kinder werden beim Testen nach ihrer persönlichen Meinung gefragt, beteiligen sich aktiv an dem Findungsprozess und treffen demokratische Entscheidungen. Dabei lernen sie kritisch und verantwortungsbewusst über Medien zu denken. Im vergangenen Jahr testeten, prüften und bewerteten knapp 2.000 Kinder die durch die Fachjury nominierten Spiele auf PC, DS, PS2, PSP, Wii und Xbox360, um dann – wie jedes Jahr – auf der Frankfurter Buchmesse den TOMMI zu überreichen.

Bitte melden Sie sich bis zum 16. August 2010 verbindlich bei dem Projektteam der Stadtbibliothek Frau Nieting & Herrn Graf unter teenspirit (at) stadtbibliothek(.)bremen(.)de oder (04 21) – 3 61 44 43 an da die Zahl der teilnehmenden Klassen begrenzt ist.

TOMMI startet am 3.9.2010 und endet am 29.9.2010. Weitere Informationen gibt es hier, oder in der Kinderbibliothek der Zentralbibliothek Am Wall.

Hinterlasse einen Kommentar