Markus Roduner liest aus dem Roman des Widerstandskämpfers Juozas Lukša- Daumantas.

Eine Buchvorstellung des autobiographischen Romans „Partisanen“ von Juozas Lukša- Daumantas findet am Mittwoch, den 26. Mai in der Zentralbibliothek statt. Aus dem Buch des litauischen Widerstandskämpfers liest der Schweizer Übersetzer Markus Roduner. Die Einleitung und Moderation übernimmt Dr. Christina Nikolajew. Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung von Stadtbibliothek, Infobalt e.V. und Litauischer Gemeinschaft Bremen. Sie findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Believe in Freedom“ – Die Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens 1989 /91 – Erinnerungen, Reflexionen, Perspektiven statt.

Seinen autobiographischen Roman „Partisanen“ verfasste der litauische Widerstandskämpfer Juozas Lukša (1921-1951, zu der Zeit unter dem Decknamen Daumantas aktiv) während seiner Informations- und Sondierungssmission im Westen (1947 – 1950). Er ist als authentisches Dokument erstmals 1950, noch zu Lebzeiten des Autors, in den USA in Litauisch erschienen – ein wichtiger Beitrag zur Vermittlung der oft andersartigen historischen Befindlichkeit Mittel- und Osteuropas. Das Buch beschreibt in lebhaften Szenen den Weg des Autors zur Partisanenbewegung, die Konsolidierung des antisowjetischen Untergrunds, die Kämpfe mit den sowjetischen Repressionsorganen und schließlich den Durchbruch durch die geschlossene sowjetisch-polnische Grenze auf dem Gebiet des ehemaligen Ostpreußen.

Der gebürtige Schweizer Markus Roduner lebt schon seit Jahren im kleinen nordlitauischen Städtchen Šiauliai, beschäftigt sich wissenschaftlich mit der litauischen Sprache, organisiert litauische Literaturfestivals, und übersetzt litauische Autorinnen und Autoren: in Deutschland am bekanntesten wurden die größtenteils von ihm übersetzten Bücher von Jurga Ivanauskaite („Die Regenhexe“, Placebo“).

Buchvorstellung Partisanen | 26. Mai 2010, 19 Uhr |Zentralbibliothek, Am Wall 201, 2. OG. Besucher werden gebeten, den Zugang Am Wall zu benutzen. Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar