Text: Sonja Funke. Fußball und Landschaften – passt das zusammen? Die Bremer Künstlerinnen Delia Nordhaus und Nele Ouwens machen es vor: im Bürgerhaus Weserterrassen (Osterdeich 70b) zeigen sie zwei Werkserien zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Nähe und Ferne. Nur einen Elfmeter weit vom Weserstadion entfernt, öffnet die Ausstellung vom 28.03. – 22.04.2010 ihre Türen für alle Neugierigen.

Delia Nordhaus unternimmt eine bildnerische Reise in die Vergangenheit von Werder Bremen – und das in unmittelbarer Nähe des Stadions und damit der Gegenwart des Vereins. Historische Vereingrößen betreten den Rasen oder den Trainingsplatz, ganze Mannschaften aus vergangenen Zeiten blicken den heutigen Betrachter an. Nele Ouwens malt realistische Landschaften. Mal ironisch und formatfüllend, gespickt mit Touristen oder dem klassischen „röhrenden Hirsch“, mal sehnsuchtsvoll als Urlaubsfoto auf dem heimischen Kaffeetisch. Ihre Bilder erzählen vom Reisen, von der Natur und als Konsequens von fotografischen Erinnerungen für Daheim.

Zu sehen sind die Bilder Montags von 12:00 – 23:00 Uhr und Dienstags bis Sonntags von 10:00 – 23:00 Uhr im Bürgerhaus Weserterassen am Osterdeich 70b. Kunstinteressierte, Reisefreaks und Fussballfans sind am 28.03. von 16:00 – 18:00 Uhr zur Vernissage eingeladen. Die Künstlerinnen sind anwesend und führen durch die Ausstellung.

Hinterlasse einen Kommentar