Miniaturen – Kunst im Kleinen ist ein Festival, das dieses Jahr bereits in die dritte Runde startete. Eine vielzahl an Künstlern die den Blick auf die Winzigkeit und das kleine Detail richten.

Das Theaterkontor als Haus stellte seine kleinsten bis gößten Räume, vom Theatersaal bis zur Abstellkammer, vom Keller bis zum Dach für Inszenierungen der kleinsten Art frei. Theater, Musik, Performance, Tanz, Film und Installationen wurden hier geboten. Im Interview zu hören sind:

Stefan Berthold (Leiter Theaterkontor und Mitorganisator der Miniaturen)

Gertrud Schleising (Installation Stufenlos-alles ist mögli)

Dorothea Sander und Dirk Paliga (Bild- und Kochkunst)

5 Antworten zu “Kulturlabscast Folge 044: Miniaturen”
  1. sonny sagt:

    Ja, das war wirklich schön, mal ALLE Bereiche sehen zu können. Kenne das Haus schon viele Jahre,
    habe dort selbst schon Impro-Theater gespielt usw., aber mal vom Keller bis zu Dach in sämtliche
    Ecken schauen zu dürfen, war ein Erlebnis! Susanne und ich waren ja zur Eröffnung da und es war
    super! Es gab ein kleines Buffet, bei dem man die Gewürze erraten/-schmecken sollte – dazu sehr
    schöne Linol-Schnitt-Arbeiten (von Uwe Teichmann, den ich vom westend kenne) – herrlich!
    In den Treppenaufgängen Miniatur-Bildchen und überhaupt viele süße kleine Dinge, die zum näher-
    hinschauen einluden. Das reichhaltige Programm bot für Jeder/Jeden etwas – ich freue mich schon
    auf’s nächste Jahr und darauf, wie die Mini’s dann präsentiert werden!
    Sonny

  2.  
Hinterlasse einen Kommentar